A9 / Bayreuth: Folgenschwerer Auffahrunfall am Morgen

Am Mittwochmorgen kam es auf der Autobahn A9 zwischen den Anschlussstellen Trockau und Bayreuth-Süd zu einem folgenschweren Auffahrunfall. Aus bislang noch ungeklärten Gründen fuhr ein VW Bus aus Österreich auf den Anhänger eines Autotransporters aus Polen auf.

Anhänger kippt um

Wie News5 weiter berichtet, geriet der Fahrzeuganhänger durch die Stärke des Aufpralls ins Schleudern und kippte schlussendlich samt der zwei geladenen Pkw um. Der VW Bus prallte in die rechte Leitplanke und blieb auf dem Standstreifen stehen.

Schaden von rund 20.000 Euro

Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall den Angaben nach niemand. Zwei Fahrspuren der Autobahn waren aufgrund des Unfalls am Morgen blockiert. Der Verkehr konnte dennoch am Unfall vorbeigeleitet werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde auf rund 20.000 Euro taxiert.



Anzeige