© Polizei / Symbolfoto / Archiv

A9 / Bayreuth: Holztransporte deutlich überladen

Zwei Langholztransporte fielen der Polizei am Dienstagmorgen (1. Dezember) auf der Autobahn A9 bei Bayreuth auf. Die Trucks waren deutlich überladen. Für die Brummifahrer wird es jetzt teuer.

17 Tonnen Übergepäck registriert

Zunächst stoppten die Beamten einen 30-Jährigen an der Ausfahrt Bayreuth-Süd. Bereits optisch deutete die Menge der Ladung auf eine Gewichtsüberschreitung hin. Die mobile Waage zeigte dann 57 statt der erlaubten 40 Tonnen an.

14 Tonnen mehr auf der Waage

Kurze Zeit später hielten die Polizisten einen weiteren Holztransport an. Der 42-jährige Trucker brachte mit seinem Fahrzeug ein Gewicht von 54 statt der erlaubten 40 Tonnen auf die Waage. Beide Fahrer mussten das Übergewicht ihrer Brummis abladen. Zudem werden hohe Bußgeldbescheide die Folge der Verstöße sein.



Anzeige