© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A9 / Bayreuth: Keine Leasingraten, kein Skoda!

Der lange Arm des Gesetzes reicht von Polen bis nach Deutschland. Dies stellte am frühen Montagmorgen (24. Juli) ein 35-jähriger Pole auf der Autobahn A9 fest, der die Leasingraten für seinen Skoda nicht bezahlt hatte. Polizisten zogen den Wagen nämlich kurzer Hand ein.

Auto zur Fahndung ausgeschrieben

Gegen 2:00 Uhr entdeckten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth das Auto auf der A9 in Richtung München fahrend. Bei der Überprüfung im Fahndungscomputer erhielten sie die Auskunft, dass der Wagen im Nachbarland gesucht wird. Somit wurde das Auto angehalten. Bei der Kontrolle saß der 35-jährige Leasingnehmer, der ebenfalls zur Fahndung ausgeschrieben war, hinter dem Steuer.

Pkw zur Verwahrstelle abgeschleppt

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der in Deutschland lebende Pole mehrere Leasingraten nicht mehr bezahlt hatte. Daraufhin erstattete die betrogene Firma eine Anzeige bei den Behörden. Der Skoda wurde daraufhin zum Verwahrgelände abgeschleppt. Der säumige Zahler durfte auf seinem Weg in Richtung Süden auf eine andere Art der Fortbewegung umsteigen. Die Ermittlungen der Kripo Bayreuth dauern an.