© News5 / Merzbach

A9 / Bayreuth: Lkw fährt auf Warnanhänger auf

Am Dienstagmorgen (29. Dezember) fanden gegen 08:00 Uhr auf der Autobahn A9 zwischen dem Parkplatz Sophienberg und der Anschlussstelle Bayreuth-Süd in Fahrtrichtung Berlin Mäharbeiten statt. Hierzu hatte die Autobahnmeisterei Trockau den rechten Fahrstreifen hinter dem Mähfahrzeug mittels eines Warnleitanhängers gesperrt.Auf diesen fuhr ein Lkw auf!

Sekundenschlaf womöglich die Unfallursache

Trotz der Reduzierung der Geschwindigkeit auf 80 km/h und einer Vorwarnung durch einen Vorwarnanhänger auf dem Standstreifen fuhr ein 21-jährige Trucker auf den Warnleitanhänger auf. Laut Polizei wird ein Sekundenschlaf des Fahrers als Unfallursache vermutet.

Schaden von über 100.000 Euro

Bei dem Unfall wurde der Beifahrer im LKW schwer verletzt. Der Verursacher und der Fahrer des Fahrzeuges der Autobahnmeisterei wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen und der Fahrbahndecke entstand ein Gesamtschaden von rund 110.000 Euro. Die Autobahn war für zwei Stunden in Fahrtrichtung Norden komplett gesperrt.



Anzeige