© TVO

A9 / Bayreuth: Rasenden Mustang mit 132 Stundenkilometern zu viel geblitzt!

Am Samstagnachmittag (13. Juli) führten Beamte der Verkehrspolizei auf Höhe der Einhausung Laineck Richtung Berlin eine fünfstündige Geschwindigkeitskontrolle durch.

Trauriger Spitzenreiter kommt aus Nürnberg

Den Vogel schoss ein junger Nürnberger mit seinem PS-starken Ford Mustang ab. Er missachtete sämtliche Verkehrszeichen zwischen Trockau und Pegnitz und bretterte mit sage und schreibe 232 Stundenkilometern bei erlaubten 100 durch die Radarfalle. Der Mann bekam ein Bußgeld auf 1.200 Euro, erhielt ein Fahrverbot von drei Monaten und zwei Punkte in Flensburg.

Über 10.000 Fahrzeuge passieren den Blitzer

Insgesamt durchfuhren über 10.000 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 318 Fahrer fuhren zu schnell. 126 Personen wurden mit bis zu 30 Euro verwarnt, 192 erhielten eine Anzeige mit Punkten und 14 Fahrer mussen für mindestens ein Monat den Führerschein abgeben.



Anzeige