A9 / Bayreuth: Unfall im Berufsverkehr am Mittwochmorgen

Am Mittwochfrüh (4. Februar) sorgte ein Unfall auf der Autobahn A9 bei Bayreuth für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr am Morgen in Richtung Süden. Ein Unfallbeteiligter erlitt dabei leichte Verletzungen.

Kurz vor der Anschlussstelle Bayreuth-Nord fuhr der Mann aus Unachtsamkeit auf ein vor ihm fahrendes Taxi auf. Das Taxi drehte sich und blieb total beschädigt auf dem linken Fahrstreifen liegen. Der Wagen des Unfallverursachers blieb mit einem Totalschaden auf dem Pannenstreifen stehen. Ein Insasse im Taxi erlitt bei dem Aufprall leichte Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Während der Unfallaufnahme blieben zwei Fahrstreifen in Richtung Süden gesperrt. Dadurch gab es erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

 



 



Anzeige