© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A9: Bayreuther Polizisten stellen einen Meister-Betrüger

Mit einem in Berlin unterschlagenem Audi wurde in der Nacht zum Montag (20. Februar) ein 45-jähriger Berliner auf der Autobahn A9 bei Bayreuth angehalten. Bei der Überprüfung des Fahrers, der derzeit in Spanien lebt, kamen die Beamten mit dem Lesen der Anzeigen gegen den Mann wohl kaum mehr nach. Der Grund...

Festnahme an Ort und Stelle

Es wurde festgestellt, dass der 45-Jährige von 31 Staatsanwaltschaften im gesamten Bundesgebiet wegen umfangreicher Betrügereien gesucht wird! Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Bayreuther Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den 45-Jährigen, dem nun plötzlich auch ein Wohnsitz in Berlin einfiel. Dies bewahrte ihn nicht davor, den direkten Weg in eine oberfränkische Justizvollzugsanstalt zu nehmen.

Anzeigenstapel wird höher

Das unterschlagene Fahrzeug wurde durch die Polizei sichergestellt. Da er auch seinen vorgezeigten Führerschein durch einen betrügerischen Akt erlangte, wird für ihn nun eine neue Ermittlungsakte aufgeschlagen. Zudem erhält der 45-Jährige eine Anzeige wegen der Unterschlagung eines Fahrzeuges und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Fun Fact

22 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften sind in Bayern unter anderem für die Verfolgung von Straftaten zuständig. Mehr als 650 Staatsanwälte sind in Bayern tätig.

 



Anzeige