© Polizei

A9 / Berg: Fahndung nach aggressiven Dieben

Die Polizei fahndet seit den frühen Morgenstunden des Mittwochs (31. Januar) nach flüchtigen Dieben. Die bislang unbekannten Täter überfielen einen Lkw auf der A9 bei Berg (Landkreis Hof) und ergatterten mehrere Elektroartikel. Der couragierte Lastwagenfahrer, der die Diebe aufhalten wollten, wurde durch die Täter verletzt. Die Beamten bitten um Mithilfe aus der Bevölkerung und warnen vor Anhaltern im Bereich Naila / Selbitz.

Lkw-Plane aufgeschlitzt

Gegen 2:40 Uhr beobachtete ein Lastwagenfahrer die Unbekannten am Autohof Berg, wie sie die Plane seines Aufliegers aufschlitzten und mehrere Fernseher von der Ladefläche erbeuteten. Die überraschten Diebe ergriffen daraufhin mit ihrem Transporter sofort die Flucht und verletzten dabei auch den Lastwagenfahrer, der sich ihnen in den Weg stellte. Der 62-Jährige konnte anschließend die Polizei verständigen und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Täter zu Fuß auf der Flucht

Währenddessen flüchteten die Täter auf die Autobahn A9 in südlicher Fahrtrichtung. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nach den Flüchtigen entdeckten Polizeibeamte den verlassenen Iveco-Transporter der Täter rund einen Kilometer vor der Anschlussstelle Naila/Selbitz am Standstreifen auf der Autobahn. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur, eventuell halten sie sich noch im Raum Naila/Selbitz auf.

Kriminalbeamte aus Hof haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Hinweise:

  • Wer hat Fußgänger und/oder verdächtige Fahrzeuge im Raum Naila/Selbitz beobachtet?
  • Autofahrer in diesem Bereich werden gebeten, keine ihnen unbekannten Anhalter mitzunehmen und bei entsprechenden Wahrnehmungen umgehend die Polizei über Notruf 110 zu verständigen.

 

Hinweise zum Diebstahl und auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen.

 



Anzeige