A9 / Berg: Kleintransporter drängt Pkw ab & flüchtet

20.000 Euro Schaden und eine verletzt Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagabend (03. September) auf der Autobahn A9 bei Berg (Landkreis Hof). Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter ohne sich um den Schaden oder die Verletzte zu kümmern. Die Polizei ermittelt. 

Audi prallt gegen Schutzplanke

Der Fahrer eines bislang unbekannten Kleintransporters war auf der A9 bei Berg in Richtung München unterwegs und fuhr ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten unvermittelt vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Um eine Kollision zu verhindern wich eine dort befindliche Audi-Fahrerin nach links aus, touchierte hierbei jedoch die Mittelschutzplanke. Von dort abgewiesen geriet sie ins Schleudern, prallte erneut gegen die linke Schutzplanke und blieb anschließend mit abgerissenem Vorderrad auf der mittleren Spur stehen.

Unfallverursacher flüchtig

Der Unfallverursacher, mit dem es keine Berührung gegeben hatte, setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Durch den Anstoß wurde die Beifahrerin des Pkw-Audi leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Hof unter der Rufnummer 09281/704-803 zu melden.



Anzeige