© News5 / Fricke

A9 / Berg: Reifenplatzer sorgt für weitere Unfälle

UPDATE (28. August, 11:00 Uhr)

Der Reifenplatzer eines Pkw löste am Donnerstag (27. August) auf der A9 bei Berg im Landkreis Hof zwei weitere Unfälle aus. Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wurde während der Absicherung der Unfallstelle des ersten Verkehrsunfalles, trotz deutlicher Absperrung, von einem unbekannten Fahrer eines Kleintransporter angefahren. Anschließend kam während den Bergungsarbeiten zu einem Auffahrunfall. Eine Autofahrerin erkannte das Stauende zu spät und verursachte einen Zusammenstoß. Das teilte am Freitag (28. August) die Verkehrspolizei Hof mit. 

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (27. August, 14:15 Uhr)

Ein Reifenplatzer sorgte am Donnerstag (27. August) auf der A9 bei Berg im Landkreis Hof für einen folgeschweren Unfall. Ein Auto geriet ins Schleudern und prallte im Anschluss in eine Leitplanke. Das teilte News5 mit. Zwei Personen sollen verletzt worden sein.

Unfallauto dreht sich mehrfach

Ersten Informationen zufolge verlor ein Autofahrer aufgrund eines Reifenplatzers die Kontrolle über seinen Wagen und prallte in die rechte Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der BMW mehrfach und kam einige hundert Meter weiter zum Stehen.

Ehepaar kann Kollision mit dem Unfallwagen verhindern

Ein Ehepaar, das mit einem Wohnwagengespann zum Unfallzeitpunkt neben dem BMW fuhr, konnte durch bremsen eine Kollision mit dem Fahrzeug verhindern. Laut News5 sollen die beiden Insassen des BMW's leicht verletzt worden sein. Das Ehepaar blieb unverletzt. Weitere Informationen sind zum aktuellen Stand (14:15 Uhr) nicht bekannt.

  • Offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus

 



Anzeige