© BWZ

A9 / Berg: Zoll stoppt illegalen Tiertransport

Zollbeamte stoppten in der Nacht zum Donnerstag (30. November) im Bereich von Berg (Landkreis Hof) einen illegalen Tiertransport, der durch einen penetranten Fäkalgeruch auffiel. Neun kleine Hundewelpen und die dazugehörige Hundemutter entdeckten die Beamten in einem Pkw. Wie die Polizei am heutigen Samstag veröffentlichte, waren die Tiere in kleinen Boxen eingepfercht.

Hunde waren für Berlin bestimmt

Der Fahrer, ein 40-jähriger Mann aus Banja Luka (Bosnien & Herzegowina), gab an, die etwa acht Wochen alten Welpen nach Berlin bringen zu wollen. Nach Hinzuziehung der Polizei wurden die Hunde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in ein Tierheim gebracht.

Veterinäramt wurde eingeschaltet

Die Hunde hätten aufgrund ihres Alters und der nicht vorhandenen Impfung überhaupt nicht nach Deutschland eingeführt werden dürfen. Dem Tiertransporteur erwartet nun eine Anzeige. Der Mann musste vorab eine Sicherheitsleistung bezahlen. Das Veterinäramt wurde eingeschaltet und die Tiere bleiben vorerst in Gewahrsam.



Anzeige