A9: Brummi-Kontrollen mit Erfolg

Die Hofer Verkehrspolizei hat bei LKW-Kontrollen auf der A9 erneut „Schwarze Schafe“ erwischt. Den Beamten gingen zwei lettische Brummifahrer in Netz, die mit knapp 22 t Gurken von Spanien nach Moskau unterwegs waren. Allerdings viel zu schnell, denn zum einen verkürzte der eine Fahrer seine ihre wöchentliche Ruhezeit um gut 21 Stunden. Zudem waren beide mit mehrfach 114, bzw 120 km/h statt der erlaubten 80 km/h unterwegs. Die Folge: 3 Punkte in Flensburg, einen Monat Fahrverbot sowie Bußgelder für die Fahrer und die Fahrzeughalter.

 


 

 



Anzeige