A9 / Creußen: Mehrere Unfälle auf regennasser Fahrbahn

Aufgrund von nichtangepasster Geschwindigkeit kam es am Sonntagnachmittag (6. Mai) innerhalb kürzester Zeit auf der nassen Fahrbahn der Autobahn A9 zwischen Trockau und Bayreuth zu drei Unfällen.Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 29.000 Euro.

Jeep-Fahrer gerät ins Schleudern

Zunächst geriet ein Autofahrer (40) aus Oberbayern mit seinem Jeep ins Schleudern und stieß gegen die rechte Betongleitwand. Das Auto blieb danach beschädigt auf der rechten Fahrspur liegen. Der Schaden belief sich auf 15.000 Euro.

Bundeswehr-Fahrzeuge kollidieren

Kurz vor der Unfallstelle geriet der Fahrer eines Bundeswehrfahrzeuges beim Bremsen ins Rutschen und prallte auf ein vor ihm fahrendes, ebenfalls der Bundeswehr-Flotte zugehöriges, Fahrzeug. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

BMW schleudert in Mittelleitplanke

Nahezu zeitgleich geriet ein Thüringer (48) mit seinem BMW ins Schleudern und prallte mit voller Wucht in die Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug kam anschließend stark beschädigt mitten auf der Fahrbahn zum Stehen. Seine beiden 17 und 35 Jahre alten Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus verbracht werden. Bei diesem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 9.000 Euro.



Anzeige