© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A9 / Gefrees: Polizei muss Streit um Reisebus-Pinkelpausen schlichten

Auf der A9 bei Gefrees (Landkreis Bayreuth) kam es heute am frühen Morgen (14. Februar) zu einem eher ungewöhnlichen Polizeieinsatz. Die rund 50 Passagiere eines Reisebusses und ihre Fahrer gerieten heftig aneinander. Schuld an dem Zoff: Die Toilettengänge.

Bustoilette ist außer Betrieb

Der Bus war auf der Heimfahrt von Prag nach Mittelfranken, als die Passagiere und ihre Fahrer in Streit gerieten. Dabei ging es um die Anzahl der Toilettenpausen. Die Bordtoilette war aufgrund der Kälte defekt. Während die Fahrgäste auf stündliche Anhaltepausen pochten, wollten die beiden Fahrer lieber ihren Zeitplan einhalten. Die Diskussion wurde immer lauter und emotionaler.

Autobahnpolizei soll Sachlage klären

Auf einem Parkplatz sollte dann letztendlich die per Handy herbeigerufene Autobahnpolizei aus Hof die Streitfrage klären und für „Rechtssicherheit“ sorgen. Zwei Streifenwagen rückten an und die Beamten gaben sich alle Mühe die Lage zu deeskalieren. Und sie schafften es letztendlich. Nach einer ausgiebigen Pinkelpause war die Stimmung im Bus deutlich entspannter und die Reise konnte unter Zusicherung einer weiteren Pause im Raum Nürnberg friedlich zu Ende gebracht werden.