A9 / Haag: Dreister Lkw-Fahrer fährt nach Unfall einfach weiter

Das riskante Überholmanöver eines Lkw-Fahrers auf der A9 bei Haag (Landkreis Bayreuth), in Fahrtrichtung Süden, verursachte am Montag (06. August) gegen 17:00 Uhr einen schadenträchtigen Verkehrsunfall. Der Trucker setzte anschließend seine Fahrt unbeirrt fort. Die Polizei Bayreuth sucht dringend Zeugen.

Lkw überholt zwei weitere Trucks auf der A9

Auf der dreispurigen A9 wollte der bislang unbekannte Sattelzug-Fahrer kurz nach dem Parkplatz Sophienberg, an der dortigen Steigung im Kurvenbereich, überholen. Ein anderer Lkw-Fahrer überholte dort bereits, auf der mittleren Spur, einen Kollegen. Deshalb zog der gesuchte Fahrer mit seinem Lkw auf die linke Spur, sodass drei Lkw nebeneinander fuhren.

Autofahrer kann Zusammenstoß nur knapp verhindern

Ein von hinten kommender 23 Jahre alter Skoda-Fahrer musste aufgrund der Sattelzüge vor ihm stark abbremsen und nach links ausweichen. Dort kollidierte er mit der Schutzplanke. Der Autofahrer blieb unverletzt, doch es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Bei dem Lastwagen handelt es sich um ein Modell der Firma MAN mit Planenauflieger.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth unter der Rufnummer 0921/506-2330 zu melden.

 



Anzeige