© TVO / Symbolbild

A9 / Haag: Unfallstelle übersehen – 70.000 Euro Schaden

Drei an einer Unfallstelle auf der A9 bei Haag (Landkreis Bayreuth) anhaltende Fahrzeuge übersah ein 51-jähriger Rumäne am Donnerstag (14. September) und fuhr auf diese auf. Verletzt wurde zwar niemand, jedoch entstand ein enormer Sachschaden.

In Unfall gerauscht

Am Abend verlor ein 34-jähriger Münchner auf der regennassen Autobahn zwischen dem Parkplatz Sophienberg und Trockau beim Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über seinen BMW. Das schleudernde Fahrzeug landete in der Mittelschutzplanke, wurde total zerstört und blieb auf dem linken Fahrstreifen liegen. Drei nachfolgende Autofahrer mussten stark abbremsen, konnten jedoch rechtzeitig vor der Unfallstelle halten. Der nachfolgende Rumäne bemerkte dies jedoch zu spät, fuhr auf das letzte Fahrzeug auf und schrammte an den zwei davor stehende Autos vorbei. Auch hier blieben alle Beteiligte unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 70.000 Euro. 

 

Weitere Unfälle auf Oberfrankens Autobahnen:



Anzeige