A9 / Helmbrechts: 40.000 Euro Schaden nach Unfall!

Die Kontrolle über seinen Wagen verlor am Montagmorgen (18. März) ein Pkw-Fahrer auf der schneeglatten Fahrbahn der Autobahn A9 auf Höhe des Helmbrechtser Ortsteil Almbranz im Landkreis Hof. Laut Polizeimeldung entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro.

35-Jähriger gerät mit seinem Wagen ins Schleudern

Der 35-Jährige aus Dessau schleuderte mit seinem Audi nach links, prallte daraufhin in die mittlere Schutzplanke und blieb im Anschluss auf dem Standstreifen stehen. Hierbei zog sich der Mann leichte Verletzungen zu und wurde durch die eintreffenden Rettungskräfte in das Krankenhaus Münchberg gebracht.

30 Rettungskräfte im Einsatz

Rund 30 Rettungskräfte der Feuerwehren Selbitz und Leupoldsgrün (Landkreis Hof) waren im Einsatz. Der Sachschaden am Auto und an der Leitplanke belief sich auf 40.000 Euro.



Anzeige