A9 / Helmbrechts: Fahrzeugbrand verursacht 300.000 EUR Schaden

Auf der Autobahn A9 kam es am Mittwochnachmittag (16. September) im Bereich Helmbrechts (Landkreis Hof) zu einem Brand eines Kleintransporters, bei dem ein erheblicher Schaden entstand. Bei dem Feuer wurden medizinischen Geräte in sechsstelliger Höhe vernichtet.

Ein 42-jähriger Unternehmer aus Ingolstadt war mit seinem Kleintransporter in Richtung Berlin unterwegs. Nachdem er einen merkwürdigen Geruch aus dem Motorraum bemerkt hatte, hielt er seinen Renault auf dem Standstreifen an. Sofort danach brannte der Motorraum lichterloh. Die Flammen schlugen auf den Fahrgast- und Laderaum. Die transportierten medizinischen Geräte im Wert von 300.000 Euro wurden dadurch vernichtet. Der Fahrer selbst kam mit dem Schrecken davon. Ursache des Brandes, den die Feuerwehr Münchberg löschte,  war ein technischer Defekt.

 



 



Anzeige