A9 / Helmbrechts: Schwerverletzte bei einem Verkehrsunfall

Am Donnerstagmorgen (9. August) ereignete sich auf der Autobahn A9 bei Helmbrechts (Landkreis Hof) ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei kam eine Pkw-Fahrerin an einer Baustelle nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über ihren Wagen. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

44-Jährige prallt gegen Betonleinweind

Gegen 7:00 Uhr befuhr die 44-Jährige aus München mit ihrem Renault die A9 in Fahrtrichtung Berlin. Auf der Höhe von Helmbrechts kam die Fahrerin im Baustellenbereich zu weit nach rechts und touchierte eine Pylone. Offenbar übersteuerte sie daraufhin ihren Wagen und stieß links gegen die Betonleinwand. Anschließend schleuderte der Renault nach rechts in die Leitplanke und kam zum Stehen.

20.000 Euro Schaden durch Verkehrsunfall

Die 44-Jährige erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen und wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden belief sich auf 20.000 Euro.