© Shutterstock / TVO / Collage

A9 / Himmelkron: Lkw fährt durch frische Betondecke – 150.000 Euro Schaden!

Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer nahm am gestrigen Mittwochnachmittag (23. Juni) auf der Autobahn A9 bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) eine teure Ausfahrt. Der Trucker landete mit seinem Gefährt nämlich auf einer frischen Betonschicht der dortigen Baustelle. Es entstand ein enormer Schaden.

Fahrbahnschaden auf einer Länge von 200 Metern

Wie die Verkehrspolizei Bayreuth mitteilte, war der Kraftfahrer in Richtung Berlin unterwegs. An der Anschlussstelle Himmelkron deutete er die Verkehrsführung falsch und fuhr in den Baustellenbereich ein. Da hier kurze Zeit vorher eine neue Betonschicht auf die Fahrbahn aufgetragen wurde, entstand durch das Missgeschick des Truckers ein immenser Sachschaden auf einer Länge von rund 200 Metern. Mitarbeiter vor Ort schätzten den entstandenen Schaden an der Fahrbahn auf rund 150.000 Euro. Bei Eintreffen der Polizei war der Lkw schon aus seiner misslichen Lage befreit worden. Ein Einsinken des Lastwagens und damit ein noch höherer Schaden wurde somit vermieden.

 



Anzeige