© Bundespolizei

A9 / Hof: Bundespolizei nimmt zwei gesuchte Straftäter fest

Bundespolizisten vom Hofer Revier nahmen am Wochenende bei Kontrollen auf der Autobahn A9 im Landkreis Hof zwei mit Haftbefehlen gesuchte Männer fest. Beide Festgenommenen kamen umgehend in das Gefängnis nach Hof.

28-jähriger Dieb zur Fahndung ausgeschrieben

Bei der Überprüfung eines wohnsitzlosen Deutschen (28) stellte sich am Samstagabend (3. Februar) heraus, dass der Mann wegen Diebstahls zur Festnahme ausgeschrieben war. Der von der Staatsanwaltschaft Halle / Saale ausgestellte Haftbefehl forderte 1.730 Euro Geldstrafe oder ersatzweise 45 Tage Gefängnis. Da der 28-Jährige die Summe nicht aufbringen konnte, lieferten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Hof ein.

47-Jähriger Bulgare in Handschellen abgeführt

Am Sonntagabend (4. Februar) stellten die Bundespolizisten einen mit zwei Haftbefehlen gesuchten Bulgaren fest. Der 47-Jährige wurde von der Staatsanwaltschaft München I wegen Hausfriedensbrüchen gesucht. Der Bulgare sollte 56 Tage in Haft gehen oder alternativ eine Geldstrafe von 997 Euro bezahlen. Da auch er den erforderlichen Geldbetrag nicht abringen konnte, wandere er ebenso in das Gefängnis.



Anzeige