© Bundespolizei

A9 / Hof: Ein Kilo Marihuana in der Stoßstange verdeckt!

Mehr als 980 Gramm Marihuana, verbaut in einem Auto, entdeckten Hofer Polizisten am Sonntagabend (27. September) bei einer Pkw-Kontrolle im Bereich von Hof-West an der Autobahn A9. Der 29-jährige Fahrer sitzt als Tatverdächtiger nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Hof jetzt in Untersuchungshaft.

Rauschgifthund erschnüffelt Drogen

Kurz nach 17:00 Uhr geriet der Wagen in das Visier der Polizei. Am A9-Parkplatz Lipperts wurden der Wagen sowie der 29 Jahre alte syrische Fahrer unter die Lupe genommen. Nachdem sich der Verdacht der Beamten erhärtete, dass der Fahrer Drogen versteckt haben könnte, wurde ein Diensthundeführer mit einem Rauschgifthund hinzugerufen. Der Hund suchte das Auto ab und schlug an der hinteren Stoßstange des Wagens an. Nachdem die Stoßstange aufgeschraubt war, kam eine Plastiktüte mit über 986 Gramm Marihuana ans Tageslicht. Die Einsatzkräfte nahmen daraufhin den 29-Jährigen fest und stellten das Rauschgift sicher.

Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl

Am Montag (28. September) erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof der Haftbefehl gegen den 29-Jährigen. Anschließend wurde er in ein Gefängnis eingeliefert.



Anzeige