© Patrick Rüsing / TVO

A9 / Hof: Fahnder stellen 1,5 Kilo Haschisch sicher

Circa 1,5 Kilo Haschisch stellten am Montagnachmittag (25. Januar) Schleierfahnder der Hofer Verkehrspolizei an der Rastanlage Frankenwald auf der Autobahn A9 sicher. Ein 21-Jähriger aus Tunesien und seine 31-jährige Begleiterin aus Italien wurden verhaftet und sitzen in Untersuchungshaft.

Festnahme an der Rastanlage Frankenwald-West

Die beiden Personen fielen den Fahndern bei der Kontrolle eines Fernreisebusses auf. Während der genaueren Überprüfung entdeckten die Polizisten im Fahrgastbereich des Busses drei Päckchen, die sie dem Paar zuordneten. Noch an Ort und Stelle klickten die Handschellen. Beide wurden der Hofer Kripo übergeben.

Tunesier gibt falsche Identität an

Der 21-Jährige, der keinen gültigen Ausweis vorweisen konnte, versuchte zudem seine Identität zu verschleiern. Erst umfangreiche Ermittlungen zu seiner Person bestätigten den Verdacht, dass der Tunesier sich illegal in Deutschland aufhält.

Haftbefehl beantragt

Gegen beiden Drogenschmuggler erging am Dienstag (26. Januar) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof ein Untersuchungshaftbefehl. Die beiden Schmuggler sitzen aktuell in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten ein.

 

Weiterführende Informationen:

Selb (Lkr. Wunsiedel): Zöllner stellen ein Kilo Crystal sicher



Anzeige