A9 / Landkreis Hof: Nasse Fahrbahn löst mehrere Unfälle aus!

Zu einer Serie von Unfällen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Regen kam es Montag (09. September) auf der Autobahn A9 auf Höhe Berg (Landkreis Hof), auf Höhe Konradsreuth (Landkreis Hof) und auf Höhe Stammbach (Landkreis Hof). Hierbei entstand ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro. Verletzt wurde bei den insgesamt fünf Unfällen eine Person.

Drei Unfälle auf der A9 bei Berg

Auf der A9 in Fahrtrichtung Süden auf Höhe Berg geriet am Montagmorgen ein 59-Jähriger aus Sachsen-Anhalt mit seinem Wagen in das Schleudern als er von der mittleren auf die linke Fahrspur wechselte.

Zwei Stunden später geriet ein 63-Jähriger aus Bayern auf der Gegenfahrbahn in Richtung Norden mit seinem Porsche ebenso in das Schleudern. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte im Anschluss in die Mittelschutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls kollidierte er daraufhin mit dem 39-jährigen Lkw-Fahrer aus Niedersachsen. Durch den Unfall wurden mehrere Leitplanken beschädigt.

Zu einem dritten Unfall kam es am Nachmittag in Fahrtrichtung Süden, bei der die 35-Jährige aus Staufenberg mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Auto geriet daraufhin in eine Böschung und überschlug sich, woraufhin der Wagen im Anschluss auf dem Standstreifen zum Stehen kam.

51-Jährige kommt quer auf der A9 bei Konradsreuth zum Stehen

Die 51-Jährige aus Hof geriet am Montagmorgen auf Höhe Konradsreuth in Fahrtrichtung Berlin mit ihrem Wagen in das Schleudern und prallte anschließend in die mittlere Schutzplanke. Daraufhin schleuderte ihr Wagen weiter und kam quer auf der mittleren Fahrbahn zum Stehen. Durch den Unfall verteilten sich sämtliche Fahrzeugteile über die komplette Fahrbahn, sodass die Autobahnmeisterei Münchberg (Landkreis Hof) zur Reinigung im Einsatz war.

54-Jähriger verursacht Zusammenstoß auf der A9 bei Stammbach

Am Nachmittag geriet auf Höhe Stammbach in Fahrtrichtung Süden der 54-Jährige aus Berlin ebenso durch die nasse Fahrbahn in das Schleudern und krachte mit dem Autoheck in die rechte Leitplanke. Das Auto kam auf dem Seitenstreifen entgegen der Fahrbahn zum Stehen.

Andere Verkehrsteilnehmer bleiben glücklicherweise unverletzt

Bei den fünf Unfällen am Montag entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von 78.000 Euro. Leichte Verletzungen erlitt dabei die 35-Jährige aus Hof, die von den eintreffenden Rettungskräfte in die Klinik Hof gebracht wurde. Andere Verkehrsteilnehmer blieben glücklicherweise unverletzt.



Anzeige