A9/Marktschorgast/Himmelkron: Zwei Unfälle mit sechs Autos

Aufgrund des dichten Verkehrs kam es am Dienstagfrüh (07. April) auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Marktschorgast und Himmelkron in Richtung München zu zwei Auffahrunfällen mit sechs beteiligten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von mindestens 27.000 Euro.

Ein 51-jähriger Leipziger fuhr mit seinem Kleintransporter auf der linken Spur und übersah einen vor ihm fahrenden Pkw, der von einem 61-Jährigen aus München gesteuert wurde. Dieser wurde durch den Aufprall auf ein Fahrzeug eines 64-jährigen Meißeners geschoben.

Zweiter Unfall im Stau

Im inzwischen aufgebauten Stau übersah ein 56-jähriger Autofahrer aus Bautzen einen bereits vor ihm stehenden Pkw, der einem 51 Jahre alten Leipziger gehörte  und schob diesen noch auf ein Fahrzeug eines 32 -Jährigen aus dem Raum Meißen. Nach einer Stunde war die Autobahn wieder frei befahrbar. Verletzt wurde niemand. 

 



 



Anzeige