A9 / Münchberg: Geisterfahrer (87) gefährdet Verkehr

Ein 87-Jähriger sorgte am Sonntag (19. Februar) auf der A9 zwischen Münchberg und Hof als Geisterfahrer für eine massive Verkehrsgefährdung. Glücklicherweise kam niemand zu schaden.

87-Jähriger fährt auf A9 in die falsche Richtung

Am Sonntagnachmittag meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Geisterfahrer auf der A9. Dieser war bei Münchberg-Nord falsch aufgefahren und auf der Richtungsfahrbahn München nach Norden unterwegs. Obwohl der Falschfahrer die Autobahn erst bei Hof-Nord verließ, kam es offenbar zu keinem Verkehrsunfall. Allerdings wurden mehrere Verkehrsteilnehmer konkret gefährdet.

Zeugen werden bitte bei Polizei melden

Auf Grund des abgelesenen Kennzeichens konnte der verantwortliche Fahrer aus dem Landkreis Hof wenig später zu Hause angetroffen werden. Mit dem Vorfall konfrontiert gab der 87-Jährige sein Fehlverhalten aber gleich zu. Zeugen oder eventuelle Geschädigte des Vorfalls werden gebeten sich unter Telefonnummer 09281/704-803 mit der Verkehrspolizei Hof in Verbindung zu setzen.



Anzeige