© TVO / Symbolbild

A9 / Münchberg: Bei voller Fahrt eingeschlafen

Vermutlich kurz eingeschlafen war ein 36-jähriger Golffahrer, welcher am Montagabend (03. April) bei Münchberg (Landkreis Hof) auf der A9 in Richtung München fuhr. Infolgedessen kam er von der Straße ab und wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Übermüdet hinterm Steuer

Nachdem der Fahrer hinter seinem Steuer eingeschlafen war kam er offensichtlich ungewollt mit seinem Pkw an der Anschlussstelle Münchberg-Süd in die Ausfahrt. Dort folgte er nicht dem Kurvenverlauf, sondern fuhr geradeaus in die Böschung und touchierte zunächst ein Verkehrsschild. Dann überquerte der Pkw die Grünfläche zwischen Aus- und Einfahrt, kam ins Schleudern und prallte schließlich mit dem Heck voran in die Böschung der Auffahrtspu

Auto nur noch Schrottwert

Dort kam der Pkw total beschädigt zum Stehen und der Fahrer konnte sich leicht verletzt selbst aus dem Wrack befreien. Dennoch wurde er zunächst ins Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beträgt rund 11.000 Euro.



Anzeige