A9 / Münchberg: Dümmer geht’s nimmer!

Mitten in der Ausfahrtsspur der Anschlussstelle Münchberg-Süd ließ ein in Deutschland lebender Pole seinen Audi nach einem Defekt stehen und legte sich auch noch im Fahrzeug einfach schlafen.

Fahrer ignoriert Unfall

So tatsächlich geschehen jetzt auf der A9 bei Münchberg. Außerdem stellte die Polizei fest, dass der Pkw erst kürzlich einen Unfall hatte. Offenbar war der Wagen im Baustellenbereich gegen eine Warnbake gestoßen.

Fahrer ist völlig betrunken

Dazu stand der Pole mit knapp zwei Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Die führerscheinrechtliche Prüfung ergab weiterhin, dass dem Mann das Recht aberkannt war, in Deutschland von seiner ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen.

Polizei kassiert Führerschein ein

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hof musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.



Anzeige