A9 / Münchberg: Fahrradträger löst Unfall mit sieben Fahrzeugen aus!

Am Samstag (13. Juni) löste sich der Fahrradträger vom Heck eines Kleintransporters auf der A9 bei Münchberg-Süd im Landkreis Hof. In Folge kam es zu einem Verkehrsunfall mit sieben Fahrzeugen. Der entstandene Schaden lag bei mehreren Zehntausend Euro.

Fahrradträger fällt mitsamt vier Fahrrädern auf die A9

Gegen 01:30 Uhr war der 63-Jährige mit seinem Kleintransporter in Richtung München unterwegs und befuhr die rechte Spur. Kurz nach der Anschlussstelle Münchberg-Süd löste sich der Fahrradträger mitsamt vier montierten Fahrrädern. Der 63-Jährige fuhr daraufhin auf den Standstreifen und verständigte den Notruf. Er versuchte die Unfallstelle abzusichern, indem er versuchte, den Verkehr vorzuwarnen.

27-Jährige überfährt die Trümmerteile auf der A9

Der Fahrradträger, der auf der mittleren Spur gelegen war, wurde von einer Opel-Fahrerin (27) erfasst. Die Trümmerteile verteilten sich auf die gesamte Fahrbahn. Im Anschluss überfuhren fünf weitere Fahrzeuge die Trümmerteile.

27-Jährige erleidet einen Schock und kommt ins Krankenhaus

Die 27-Jährige Fahrerin erlitt einen Schock. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht und verblieb dort zur ambulanten Behandlung. Die Insassen der anderen Pkw blieben unverletzt.

Warum sich der Fahrradträger löste, ist bislang noch unklar

Warum sich der an der Anhängekupplung montierte Fahrradständer löste, ist bislang unklar. Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle kurzzeitig komplett ab. Gegen den 63-Jährigen wurde ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Insgesamt entstand ein Schaden von 40.500 Euro.



Anzeige