A9 / Münchberg: Niederbayerin baut schweren Unfall

In Schlangenlinien fuhr eine Niederbayerin am Mittwochnachmittag (12. August) im Bereich Münchberg über die Autobahn A9 in Richtung München. Zeugen beobachteten, dass der Suzuki der 24-Jährigen auf einmal nach links ausbrach und in die Mittelschutzplanke krachte.

Im Anschluss prallte der Kleinwagen zurück auf, schleuderte in das Bankett und kam dort zum Stehen. Die junge Frau wurde durch den Rettungsdienst mit starken Prellungen ins Klinikum Bayreuth eingeliefert. Die Beamten konnten als Grund für die ungewöhnliche Fahrweise gesundheitliche Probleme ausmachen. Die 24-Jährige stand weder unter Alkohol- noch Drogeneinfluss. An ihrem Suzuki entstand ein Schaden von 5.000 Euro.

 

 



 



Anzeige