© TVO

A9 / Oberfranken: Sachbeschädigungen durch Union-Fans

Am Sonntag (23. August) reisten Fußball-Fans von Union Berlin nach München zur Zweitliga-Partie gegen 1860. Etliche Anhänger des Berliner Fußballvereins fuhren dazu mit Bussen und Pkw über die Autobahn A9 nach München. Hier kam es zu Sachbeschädigungen an verschiedenen Rastplätzen.

Sachschaden von über 500 Euro

Am Rastplatz Lipperts (Landkreis Hof) der Autobahn A9 beschmierten die Union-Fans auf der Hinreise mit Edding-Stiften die Fliesen und Türen in der Toilettenanlage. Auf der Rückfahrt wurden auf dem A9-Parkplatz Streitau (Landkreis Bayreuth) Stromverteilerkästen, Verkehrsschilder und das Toilettenhaus beschmiert. Der zuständigen Autobahnmeisterei Münchberg entstand durch diese Schmierfinken ein Sachschaden von über 500 Euro.

 



 



Anzeige