A9 / Pegnitz: 150.000 Euro Schaden bei Lkw-Unfall

Zu einem erneuten Lkw-Unfall auf der Autobahn A9 im Landkreis Bayreuth kam es am Dienstagnachmittag (5. Juli). Zwischen den Ausfahrten Weidensees und Pegnitz fuhr ein Trucker (57) aus Sachsen mit seinem Sattelzug auf einen Autotransporter aus Slowenien auf. Der Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu.

Fabrikneue Smart-Pkw beschädigt

Der Sachse bemerkte zu spät, dass der vor ihm fahrende Lkw langsamer wurde und fuhr auf diesen auf. Sowohl der Sattelzug als auch der mit mehreren fabrikneuen Smart beladene Autotransporter wurden stark beschädigt und blockierten die zwei Fahrstreifen der A9. Da die Gefahr bestand, dass der Autotransporter umstürzen könnte, gestaltete sich die Bergung sehr schwierig und zog sich über Stunden hin. Der Verkehr in Richtung Berlin staute sich auf einer Länge von bis zu sechs Kilometern.



Anzeige