© Bundespolizei

A9 / Pegnitz: 39-Jähriger versteckt Marihuana in seiner Unterhose

Die Polizei stoppte am Montagabend (08. Juni) auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) einen Kleintransporter, der besetzt mit zwei polnischen Staatsbürgern war. Während der Kontrolle fanden die Beamten Drogen, einen Elektroschocker und einen unter Drogeneinfluss stehenden Fahrer.

Elektroschocker getarnt als Taschenlampe

Die Beamten nahmen während der Kontrolle den Geruch von Marihuana wahr. Beim Beifahrer (39) fand die Polizei in dessen Unterhose eine Tüte mit der Droge. Zudem führte der 39-Jährige einen Elektroschocker mit sich, der als Taschenlampe getarnt war. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Drogentest weist beim 41-Jährigen THC nach

Der Fahrer (41) des polnischen Kleintransporters stand zudem unter Drogeneinfluss. Ein durchgeführter Test war positiv auf THC. Der 41-Jährige muss sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss straftrechtlich verantworten.

Weiterfahrt wird beiden Männern untersagt

Des Weiteren untersagten ihm die Beamten die Weiterfahrt für die folgenden 24 Stunden. Der Beifahrer konnte die Fahrt ebenfalls nicht fortsetzen, da sich während der Kontrolle herausstellte, dass er noch einen Monat Fahrverbot in Deutschland anzutreten hat.



Anzeige