© Polizei

A9 / Pegnitz: Alkoholisierter Lkw-Fahrer schlägt Polizisten ins Gesicht

Ein Lkw-Fahrer (52) der am Mittwochnachmittag (20. Januar) in Schlangenlinien auf der A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) in Richtung Süden unterwegs war, löste einen Polizeieinsatz aus. Der Grund für die holprige Fahrt war der Alkoholkonsum des Mannes. Da der Fahrer äußerst aggressiv war, musste er die Nacht in einer Zelle verbringen. Ein Polizist wurde zudem angegriffen.

52-Jähriger verweigert Atemalkoholtest und muss bei Blutentnahme fixiert werden

Die Polizei führte die Kontrolle des Lkw-Fahrers an der Rastanlage Fränkische Schweiz West durch. Beim Öffnen der Fahrertür kam der Polizei ein starker Alkoholgeruch entgegen. Der 52 Jahre alte Fahrer verweigerte jedoch einen Atemalkoholtest, sodass dieser zur Blutentnahme mitgenommen wurde. Während des Verbringens zur Polizeidienststelle, schlug er einem Beamten ins Gesicht. Bei der Blutentnahme musste der aggressive Fahrer ebenso fixiert werden. Aufgrund seines Verhaltens und seiner Alkoholisierung verbrachte er die Nacht in Gewahrsam. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.



Anzeige