© Pixabay / Symbolbild

A9/Pegnitz: Hundetransport gestoppt – 13 Hunde in VW-Transporter entdeckt

Bei einer Kontrolle auf der A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) entdeckte die Polizei einen VW-Transporter voller Hunde. Die Tiere waren in keinem guten Zustand und wurden anschließend von den Beamten beschlagnahmt.

Hundetransport aus der Ukraine

Gegen 15:00 Uhr wurde an der Ausfahrt Weidensees in Fahrtrichtung München ein weißer VW Transporter mit polnischer Zulassung einer Kontrolle im Rahmen der Schleierfahndung unterzogen. Im Fahrzeug befanden sich neben einer 42-jährigen Ukrainerin und einem 43-jährigen Polen auch 13 Hunde. Das Reiseziel war das Tierheim in Karlsruhe. Die Tiere waren in der Ukraine geimpft worden, für sie wurden jedoch keine EU-Impfausweise mitgeführt. Der Transport war nicht angemeldet, die Art des Transportes war nicht fachgerecht und möglicherweise gewerblich, sowie die Tiere in einem mittelmäßigem Zustand. Die Hunde, allesamt bereits weit dem Welpenalter entwachsen, wurden in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt beschlagnahmt und vorläufig im Tierheim Bayreuth untergebracht.



Anzeige