A9 / Pegnitz (Lkr. Bayreuth): 20.000 Euro Schaden bei Unfall

Am Sonntagabend (22. November) kam ein 47-Jähriger mit seinem Audi auf der Autobahn A9 auf regennasser Fahrbahn in Richtung Berlin ins Schleudern. Kurz nach der Rastanlage Pegnitz streifte er die Mittelschutzplanke und schleuderte nach rechts quer über die gesamte Fahrbahn.

Pkw prallt mehrfach in die Leitplanke

Hier prallte der Audi zwei weitere Male gegen die rechte Schutzplanke. Schließlich kam das stark beschädigte Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung auf der Standspur zum Stehen. Der Fahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 20.000 Euro.



Anzeige