A9 / Pegnitz (Lkr. Bayreuth): 25.000 EUR Schaden bei Unfall

Eine 33-jährige Nürnbergerin verursachte am Dienstagnachmittag (11. November) durch einen Fahrfehler einen Verkehrsunfall auf der Autobahn A9. Sie und ein weiterer Unfallbeteiligter wurden leicht verletzt.

Beim Überholen eines Sattelzuges verlor die Frau in ihrem Polo kurz vor Weidensees nach rechts und streifte den Auflieger. Der Pkw geriet ins Schleudern, drehte sich und prallte so frontal mit dem nachfolgenden Opel eines 20-Jährigen aus Fürth zusammen. Beide Fahrer wurden verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Die stark beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 25.000 Euro. Der Verkehr in Richtung Süden staute sich für über eine Stunde auf bis zu fünf Kilometern Länge.

 



 



Anzeige