A9 / Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Pendler jahrelang ohne Führerschein unterwegs

Noch nie mit einem Führerschein unterwegs war ein 54-jähriger aus Sachsen, den eine Polizeistreife am Dienstagnachmittag (9. Dezember) bei einer Kontrolle auf der Autobahn A9 aus dem Verkehr zog. Seine Reise zur Arbeit musste der Mann im Anschluss mit dem Zug fortsetzen.

An der Rastanlage Fränkische Schweiz bei Pegnitz hielten die Beamten den in Richtung Berlin fahrenden Citroen-Fahrer an. Der Mann versuchte mit einer ganzen Palette von Ausreden, warum er seinen Führerschein nicht mitführte, die Polizei zu beschwichtigen. Erst als im die Notlügen ausgingen, gab der Berufspendler zu, dass er noch nie eine Fahrerlaubnis hatte! Daraufhin wurde durch die Beamten noch vor Ort der Autoschlüssel sichergestellt. Der 54-Jährige und seine Ehefrau, die Halterin des Fahrzeugs ist, wurden angezeigt. Seine Fahrt zur Arbeit musste der Mann mit einer sehr umständlichen Zugverbindung fortsetzen.

 



 



Anzeige