A9 / Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Schleuderfahrt in die Leitplanke

Eine nichtangepasste Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen war der Auslöser eines Verkehrsunfalls am Sonntagabend (4. Januar) auf der Autobahn A9. Mit seinem Toyota war ein 39-jähriger Autofahrer aus Baden-Württemberg in Richtung Berlin unterwegs.

Zwischen der Rastanlage Fränkische Schweiz und der Ausfahrt Trockau (Landkreis Bayreuth) geriet der Fahrer auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte in die rechte Schutzplanke. Der 39-Jährige blieb unverletzt, sein Fahrzeug wurde stark beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von 11.000 Euro.

 



 



Anzeige