A9 / Pegnitz: Missglücktes Überholen führt zu einer Kollision!

Ein missglückter Überholvorgang sorgte am Montagmittag (27. August) auf der Autobahn A9 – auf Höhe Pegnitz (Landkreis Bayreuth) – für einen Verkehrsunfall. Dabei kam es zwischen einem Pkw und einem Sprinter zu einem Zusammenstoß. Der entstandene Sachschaden lag im vierstelligen Bereich.

20-Jähriger sorgt für Zusammenstoß

Der 62-jährige Mercedes-Fahrer befuhr die mittlere Fahrspur der A9 und setzte zum Überholvorgang an, als ein 20-Jähriger plötzlich mit seinem Sprinter rechts überholte. Während der 20-Jährige wieder versuchte auf die mittlere Fahrspur einzuscheren, war der Platz für ihn zu gering und es kam anschließend zu einem Zusammenstoß zwischen den Beiden.

3.000 Euro Schaden durch Unfall

Der entstandene Schaden durch den Zusammenstoß beläuft sich auf einen Gesamtwert von 3.000 Euro. Den 20-Jährigen Unfallverursacher erwartet nun ein Bußgeld wegen des Rechtsüberholens mit Unfallfolgen. Laut der offiziellen Polizeimeldung gab es keine Verletzte. 



Anzeige