© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A9 / Pegnitz: Mercedes-Fahrer schrottet 400-PS-Auto

Erst vier Monate alt war ein 400 PS starker mercedes, der nach einem Unfall als Totalschaden auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) liegen blieb. Wieder einmal war ein Autofahrer zu schnell bei Nässe unterwegs.

Porsche kracht in Leitplanke

Am Mittwochvormittag (01. November) war ein 49-jähriger Württemberger mit seinem Sportwagen auf der A9 in Richtung München unterwegs. Zwischen den Ausfahrten Pegnitz und Weidensees geriet der Daimler wegen nicht angepasster Geschwindigkeit im Auslauf einer Kurve ins Schleudern. Das Fahrzeug krachte in die Mittelschutzplanke und beschädigte diese auf über 100 Metern. Der 49-Jährige blieb unverletzt, der Gesamtschaden beläuft sich auf stolzen 105.000 Euro. Den Fahrer erwartet zudem ein Bußgeldbescheid.