A9 / Selbitz: 45.000 Euro Sachschaden durch Kälteeinbruch

Nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache von zwei Verkehrsunfällen, die sich am Freitag (13. Dezember) in den Nachmittagsstunden auf der A9 bei Selbitz (Landkreis Hof) kurz hintereinander ereigneten. Der Gesamtschaden hierbei liegt bei rund 45.000 Euro.

Von Fahrbahn abgekommen

Um 17:49 Uhr kam ein 56-jähriger Unterfranke bei Schneeregen und glatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Gerade einmal eine Minute später ereilte einen 36-jährigen Schwaben dasselbe Schicksal.

Bußgeldanzeige für beide Fahrer

Verletzt wurde bei den beiden Unfällen niemand. Bei den beiden Kollisionen entstand jedoch an den Unfallfahrzeugen jeweils erheblicher Sachschaden von rund 45.000 Euro. Die beiden Unfallfahrer werden indes mit einer Bußgeldanzeige rechnen müssen.



Anzeige