© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Trockau: Österreicher rammt Panzer auf der Autobahn

Am Montagnachmittag (01. Juli) waren mehrere Fahrzeuge in einen Unfall auf der Autobahn A9 bei Trockau (Landkreis Bayreuth) verwickelt. Ursächlich für den Unfall verantwortlich war ein 20-Jähriger, der mit seinem VW-Bus beim Überholen einen Panzer rammte!

Beim Überholen hängen geblieben

Der 20-jährige Österreicher war mit seinem VW-Transporter in Richtung Berlin unterwegs. Im Baustellenbereich bei Trockau fuhr vor ihm ein Schwertransporter, der einen Panzer geladen hatte. Da die Ladung breiter als ein normales Fahrzeug war, blieb der 20-jährige beim Überholen mit seinem Fahrzeug an dem Panzer hängen und beschädigte sein eigenes Fahrzeug stark.

Eisenteil auf Fahrspur

Durch den Zusammenstoß fiel zudem ein größeres Eisenteil auf die linke Fahrspur. Zwei Autofahrer fuhren mit ihren Fahrzeugen über das Teil und beschädigten dabei ihre Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Der Panzer blieb unbeschädigt.



Anzeige