© Polizei

A9 / Trockau: Polizei legt Pick-Up – Unikat still

Mit einem rund 100.000 Euro teuren Pick-Up war am Montagmittag (27. Februar) ein 57-Jähriger aus Sachsen-Anhalt auf der Autobahn A9 unterwegs. Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth hielten den Fahrer mit dem auffälligen Fahrzeug an der Ausfahrt Trockau (Landkreis Bayreuth) für eine Kontrolle an.

Kennzeichen entstempelt, Schlüssel sichergestellt

Die Überprüfung ergab, dass der Fahrer möglicherweise wegen des hohen Kaufpreises kein Geld mehr für die Versicherung des Fahrzeuges hatte. Nachdem die Beiträge längere Zeit ausgeblieben waren, bestand für das Unikat kein Versicherungsschutz mehr. Die Fahrt endete somit an Ort und Stelle. Die Beamten entstempelten die Kennzeichen und stellten den Schlüssel des Pick-Up sicher. Eine Anzeige wegen der fehlenden Versicherung wird dem Fahrzeughalter demnächst zugestellt.



Anzeige