© TVO

A9 / Trockau: Vier Verletzte bei Unfall am Sonntagabend

Durch eine Unachtsamkeit beim Überholen verursachte ein Berliner (49) am Sonntagabend (4. September) einen Unfall mit vier Verletzten und einem Schaden von 40.000 Euro auf der Autobahn A9 bei Trockau (Landkreis Bayreuth).

Beim Überholen touchiert

Der 49-jährige VW-Fahrer war auf der A9 in Richtung München unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Trockau überholte er den Kleintransporter einer 36-jährigen Augsburgerin und touchierte dabei das Fahrzeug.

Kleintransporter trifft VW-Bus

Beide Autos gerieten ins Schleudern. Der Kleintransporter stieß dabei gegen einen VW-Bus. Dieser prallte zuerst in die Mittelleitplanke und wurde anschließend über die gesamte Fahrbahn nach rechts in die dortige Schutzplanke geschleudert.

Vier Personen mit leichten Verletzungen

Der 38-jährige Fahrer und 32-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Ebenso zogen sich die Augsburgerin und ihr 35-jähriger Mitfahrer Prellungen und Schürfwunden zu. Die drei stark beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.



Anzeige