© Bundespolizeiinspektion Selb

A93 bei Hof: Bundespolizei stoppt Schleusung von Männern

Eine Schleusung von zwei Männern aus Moldau beendete eine Zivilstreife der Bundespolizei in der Nacht zum Samstag (28. November). Die beiden Moldauer wurden in einem Kleintransporter nach Deutschland eingeschleust.

Insassen ohne die nötigen Papiere unterwegs

Den Bundespolizisten fiel das Fahrzeug am frühen Samstagmorgen auf. Sie leiteten den Kleintransporter von der Autobahn und kontrollierten im Anschluss die insgesamt vier Insassen. Dabei wurden zwei moldauische Staatsangehörige festgestellt, die zwar Arbeitsverträge vorlegten, jedoch erforderliche Visa oder Aufenthaltstitel zur legalen Arbeitsaufnahme nicht vorweisen konnten.

Ermittlungen gegen Fahrer und Beifahrer

Nach Abschluss der Ermittlungen wurden die Männer im Alter von 18 und 33 Jahren schriftlich aufgefordert, Deutschland unverzüglich wieder zu verlassen. Gegen den rumänischen Fahrer (36) und den moldauischen Beifahrer (41) wurden Ermittlungen wegen Einschleusens von Ausländern aufgenommen.



Anzeige