A93 / Marktredwitz: 60.000 Euro Schaden bei Unfall

Drei leicht verletzte Personen, ein Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich und eine Fahrbahnsperrung über zwei Stunden war die Bilanz eines Unfalls mit drei Fahrzeugen am späten Montagnachmittag (10. Dezember) auf der Autobahn A93 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel).

Überholmanöver eines Audi geht schief

Ein Audi-Fahrer war gegen 17:30 Uhr auf dem Weg in Richtung Regensburg als er zwischen den Anschlussstellen Wunsiedel und Marktredwitz-Nord den Seat eines 54-Jährigen überholte. Der 28-Jährige verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte nach rechts in die Schutzplanke. Letztlich kam er auf der Fahrbahn zum Stehen.

Renault prallt in stehenden Seat

Während der Seat-Fahrer sein Fahrzeug abbremste, näherte sich von hinten der Renault eines 60-Jährigen. Als dieser den auf der Fahrbahn stehenden Audi erblickte, wich der Fahrer nach rechts aus und kollidierte dabei noch mit dem Seat.

Über 60.000 Euro Schaden nach Crash

Die drei Insassen verletzten sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Außerdem entstand ein Sachschaden von über 60.000 Euro. Da alle Autos nicht mehr fahrbereit waren, musste für die Bergung die Autobahn in Fahrtrichtung Süden für etwa zwei Stunden gesperrt werden.



Anzeige