© Polizei

A93 / Selb: Polizei blitzt 370 Raser in wenigen Stunden

Die Hofer Verkehrspolizei führte am Freitag (17. Januar) eine mehrstündige Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A93 bei Selb (Landkreis Wunsiedel) durch. Dabei durchfuhren knapp 8.000 Fahrzeuge die Messstelle in dem auf 100 km/h beschränkten Abschnitt.

221 Raser im Bußgeldbereich

Insgesamt 370 Mal löste die Kamera aus. Mit einem „Blauen Auge“ werden 149 Temposünder davonkommen, da sie „nur“ mit einem Verwarnungsgeld zur Kasse gebeten werden. Anders sieht es für 221 Raser aus. Bei ihnen werden Geldbußen, Punkte und in 18 Fällen sogar noch Fahrverbote von mindestens einem Monat fällig.

Zwei Tiefflieger mit über 170 km/h

Die „Tagesschnellsten“ drehten die Tachonadel auf 171 km/h und 173 km/h. Hier werden laut Polizei jeweils ein Bußgeld von jeweils 600 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbotfällig.

 



Anzeige