A9/Bayreuth: Beamte mit Messer bedroht

Am Donnerstagnachmittag (19. Februar) lief ein 43-Jahre alter Mann aus Weiden von der einen Seite des Parkplatzes Sophienberg quer über die Autobahn zur gegenüberliegenden Seite. Als ihn eine zufällig vorbeikommende Streife auf sein Fehlverhalten ansprach, zog der Weidener ein Taschenmesser heraus und bedrohte die Beamten damit.

Erst nachdem er mit gezogener Dienstwaffe mehrfach aufgefordert worden war, warf er sein Messer weg und ließ sich widerstandlos festnehmen. Bei den weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen eines Eigentumsdeliktes besteht. Er wurde dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt und in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zudem muss sich der 43-Jährige nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

 



 



Anzeige