A9/Bayreuth: Sattelzug fährt in Stauende

Glücklicherweise keine Verletzten, jedoch ein Gesamtschaden von 150.000 Euro waren die Folge eines Auffahrunfalls auf der Autobahn. Am Dienstagabend staute sich der Verkehr am Fuß des Bindlacher Berges wegen des hohen Verkehrsaufkommens. Ein 49-jähriger Mittelfranke, der mit seinem Sattelzug in Richtung Berlin unterwegs war, übersah einen vor sich bremsenden Kollegen und fuhr auf dessen Sattelzug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf seinen Vordermann, ebenfalls einen Sattelzug, geschoben. Keiner der drei Berufskraftfahrer wurde bei dem heftigen Unfall verletzt. Zwei der beteiligten Zugmaschinen mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Bindlach, das THW aus Bayreuth und die Autobahnmeisterei sorgten für die Absicherung der Unfallstelle und die Reinigung der Fahrbahn. 

 


 

 



Anzeige